10. Motivations-Impuls

Bei der Persönlichkeitsentwicklung sollten Sie die Erkenntnis gewinnen, dass wir alle von einem unendlichen Gesetz umgeben und durchflutet sind.

Dieses Gesetz empfängt den Eindruck unserer Gedanken und Worte, setzt diese Impulse um und bringt die zum ‘Ausdruck’.
So z.B. beim autogenen Training, wenn der Trainingsmandant sagt,
‘ Mein Arm ist warm und schwer.’

Werden Sie sich ihrer Fähigkeit bewußt, dass Sie dieses Gesetz für sich und andere, für gute und förderliche Zwecke gebrauchen können.

Achten Sie darauf, dass jedes Vorurteil und jede achtlose Demütigung von Menschen
Sie selbst erniedrigt!

Schimpfworte aus der Fäkalsprache oder negative Vergleiche mit der Tierwelt sind für eine Persönlichkeit völlig unangebracht und nach dem Gesetz der Kausalität
                                für Sie selbst sehr gefährlich

Wer gute Beziehungen will, der erkennt alle anderen in ihrer vollen individuellen Menschlichkeit an.

Machen Sie in den nächsten Tagen ‘Ihrem Namen Ehre’, indem Sie andere Menschen wertschätzen und die kleinen ‘Stolpersteine’ der unschönen Worte, Formulierungen und Gedanken meiden!

Tschüss bis zum nächsten Mal
Ihre Beate Puck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*